Cool, metallic, herbstlich klar - 3. Wiener Klang-Salon am 5. September

2018-08-15
 

Klar und frisch wollen wir den Herbst einläuten und uns nach all den schwülen, heißen Sommernächten an den Werken unserer ‚Metall-Künstler‘ freuen. Heiß geschmiedet - kalt genossen, bietet Metall - dieser Werkstoff mit seiner kühlen Festigkeit - doch genug Flexibilität, um harmonisch angenehme Stimmungen auszulösen.

Percussionist Peter Rosmanith und Bildhauer Robert Weber sind beide Meister des raffinierten Spiels von Rhythmus und Bewegung. Ein Spiel, dem wir uns am 5. September nicht entziehen werden können und wollen.

Peter RosmanithPeter Rosmanith
Rosmaniths weltumspannende „Perkussionskiste“ reicht vom afrikanischen Balaphon, über die arabische Rahmentrommel und die indischen Tablas bis zum Hang und wird zusätzlich nach Lust und Laune um Alltagsgegenstände ergänzt – seine Hände entlocken beinahe allem Musik.
(Foto:Hans Ringhofer)

Rosmanith wird das kühle Metall von Instrumenten und Skulpturen beim 3. Wiener Klang-Salon wohl ordentlich zum Glühen bringen.

Und das erfahrungsgemäß sehr musikalische ‚Salon-Publikum‘ wird sich dabei wieder einmal lustvoll mitreissen lassen!

 

Robert WeberRobert Weber
Zwei Voraussetzungen sind für die Konzeption der Skulpturen von Robert Weber fundamental: Er setzt den Betrachter in eine ambivalente Position. Einerseits ist er überwältigt von einem sich öffnenden Raum, andererseits wird der Blick dazu verführt, sich in einem spezifischen Detailreichtum zu verlieren.

Robert Weber gehört nicht zu den Künstlern, die ihre Sujets ständig verändern, um innovativ zu sein. In der Gewissheit, etwas Neues zu kreieren, schöpft er anhand von wenigen Motiven die Möglichkeiten seines Spektrums voll aus.

In seinen Skulpturen versucht er immer wieder mit Erfolg, Verfeinerung und Stringenz in Einklang  zu bringen. Gerade die aktuellen Werke, sind wie ein leidenschaftlicher Strom der Lebensfreude.

 

Christina ZurbrüggChristina Zurbrügg
Durch das Programm des 3. Wiener Klang-Salons wird uns auch am 5. September wieder Christina Zurbrügg führen: Sie eröffnet mit ihrem eigens für den Abend kreierten Klang-Salon-Jodler und wird auch dieses Mal herausfinden, was Peter Rosmanith und Robert Weber am Werkstoff Metall fasziniert.

Und auch dieses Mal freuen wir uns wieder auf die bereits traditionelle und weiterhin wundersame ‚Wohn-Retro-Minute‘: Jenen Filmclip aus ‚guten alten Zeiten‘, den Christina Zurbrügg aus dem Archiv für uns ausgesucht haben wird. 

Johannes Lingenhel wird uns auch diesmal wieder kulinarisch verwöhnen!

Cool, metallic, herbstlich klar - wir hoffen, Sie sind dabei!

Details zur Einladung

Da wir die Zahl der Teilnehmenden auf 100 beschränken müssen, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich! Hier geht´s zur Online-Anmeldung

© Galerie Immobilien GmbH, Landstraßer Hauptstraße 74/4, A-1030 Wien  | Impressum  | AGB  | Datenschutzerklärung 

YouTubefacebookgoogle+twitterGI Blog